Archiv für den Monat: Mai 2018

Feiere hier mein Wanderstab.

Auf dem Weg nach Guben zur Hochzeit von Sue und Robert fanden wir in Mecklenburg dieses ungewöhnliche Denkmal. Auf dem einen Stein ist eigemeißelt:

FEIERE HIER MEIN WANDERSTAB. EINST IN DER FERNEN ALPENLAENDERN SCHOSSE
UNSTERBLICHER HOFFNUNG DA RUHE BALD AUCH ICH 1785 Graf Schlitz 1787

und über dem Wanderstab steht:

SEIN ZWEITES VATERLAND SUCHTE UND FAND ,
LEBTE HIER H.GRAF SCHLITZ A. PREUSSEN

Googelt man ein wenig, findet man heraus, dass wohl ursprünglich ein eiserner Wanderstab im Denkmal hing. Doch soll ein Schmied im Dorf ihn entnommen haben, so dass danach der heutige hölzerne Stab angebracht wurde.