Schlagwort-Archive: Zug

Von Philadelphia über Washington nach Chicago

Die Sensation ist: wir haben Internetanschluss und können per AMTRAK-Service verfolgen, wo unser Zug gerade unterwegs ist (siehe Schnappschuss). Das Netz funktioniert nicht schlecht, so kann Jenny eine Weile mit uns per Videokonferenz am mächtigen Fluss Delaware vorbeifahren. Aber diesen Superdooper-Service gibt es noch nicht überall – bislang scheint das nur im acela Express zu gehen.

Abgesehen von diesen technischen Spirenzchen zweifeln wir, ob wir nicht falsch abgebogen und gaaaanz weit nach Osten gefahren sind. Ganz ehrlich: russische und amerikanische Bahnhöfe nehmen sich in ihrer Wuchtigkeit gar nichts und wenn dann Passagiere noch russisch sprechen …

Einen echten Unterschied gibt es aber doch: wie vor 12 Jahren ist an unserem Schaffner ein Showmaster verloren gegangen. Er warnt davor, nur in Socken aufs Klo zu gehen und endet jede Ansage mit einem selbst erfundenen Liedchen ‚Potatoes, potatoes‘. Für die, die mit Pittplatsch durchs Jahr gesungen sind, frei übersetzt mit: Kartöffelchen, Kartoffelchen, Kartöffelchen. Als wir heute früh in Chicago am Bahnhof ankommen, verabschiedet er alle mit: Chicago Union Station. It is our final stop. All out of the pool. Chicago Union Bahnhof. Unsere Endstation. Alle bitte raus aus dem Swimmingpool.

Bahnhof Philadelphia

Bahnhof Philadelphia

Moskau ist immer um die Ecke, selbst im Bahnhof von Philadelphia.