Frohe Weihnachten wünschen …

die guten Geister Okinawas, Shisa genannt, August und Jana. Nach 27 Tagen, 7 Ländern, Langstreckenzügen, Busreisen und vier Fährüberfahrten sind wir nun in Naha angekommen. Bis März bewegen wir uns dann nur noch im Fuß- und Radradius quer durch Okinawa – Tagesfährfahrten zu den vielen Nachbarinseln mal ausgenommen.

Auch werden wir uns von nun an hoffentlich täglich zu Wort und Bild melden, denn wir sind seit kurzem Besitzer eines Wifi-Walkers und können uns damit überall mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig einloggen. Na, wenn das nix ist! Für heute gibt es nur noch drei Tagesordnungspunkte: ab ins japanische Bad (das gehört zu dem schönen Gasthaus mit den Shisa-Weihnachtsmännern, siehe Foto), ein bisschen Weihnachtskonzert im Fernsehen hören und schlafen. Wir bleiben ganze 7 Nächte an ein und dem selben Ort, ein kaum zu begreifender Luxus.

Weihnachtsgrüße aus Okinawa

Weihnachtsgrüße aus Okinawa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.